... ein bisschen grün im Kiez

Als Stadtkind ist man die stickige Luft, den lautstarken Verkehr und die Menschenmassen eigentlich gewohnt. Und trotzdem will man ab und zu mal seine Ruhe haben und wenigstens ein bisschen Natur schnuppern können. Was viele von Außerhalb nicht ahnen: Berlin ist tatsächlich grüner als verbreitet angenommen wird. So kenne ich selbst etliche Leute, die sehr überrascht sind, wenn sie auf Besuch in Berlin sind. Anstelle der erwarteten Betonkolosse finden sich hier und da Grünflächen und Parkanlagen wieder, die zum pausieren oder entspannen einladen.

Mein persönlicher Lieblingspark ist selbstverständlich der im Kiez gelegene Volkspark Friedrichshain. Gut, ich gebe zu, dass besonders an heißen sonnigen Tagen ruhige Plätze Mangelware sind. Allerdings ist man hier genau richtig, um mit Freunden Grillfleisch zu wenden, Bierchen zu trinken oder sich auch sportlich zu betätigen (oder es zumindest vorzuhaben ). 

Und wenn es zu kühl wird, sorgen die naheliegenden Haltestellen dafür, daß jeder schnell und in so ziemlich jede Richtung nach Hause findet .

(Tram: M8, M6, M5, M10; S-Bahn: Ring 41, 42)

31.7.13 14:07

Letzte Einträge: Für ein paar Stunden im Urlaub, Capital Beach oder Kapital Beach?!, Vom Reparaturwerk zur Clubmeile, Mäßiger L.U.X. (us), Fern(k)östliches im Westen der Hauptstadt

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen